Hélène Kufferath

Bühnenbildstudium an der Hochschule für Bildende Künste La Cambre in Brüssel mit einem Masterabschluss 1984, Lehrtätigkeit am Institut Saint Luc in Szenographie (Bühnenbild) von 1987 bis 2003. Hélène Kufferath entwarf Bühnenbild und Kostüme für zahlreiche Theaterprojekte in Belgien und im Ausland wie “Alice” et “Duos” im Botanique (Brüssel) “Bernarda Alba” von Garcia Lorca im KNS in Antwerpen, “As you like it” von Shakespeare für die Halles de Schaerbeek in Brüssel, “La surprise de l‘amour” von Marivaux und “Lady Will” am Théatre National de Belgique. In Namur “Princesse Madleine” von M Maeterlinck und “Gouttes sur pierres brûlantes” von R. Fassbinder. In Irland ist sie an zwei Avantgardeprojekten beteiligt: “A bronze twist in your serpent muscles” unter der Leitung von G. Quinn am Panpan Theater (prix du festival Fringe 95 Dublin), “Phaedra‘s love” von S. Kane, Regie P. Kiernan, Corcadorca Company, “François Maillot” de R. Bizac, Regie M. Mathieu, “Peau de loup” von R.Bizac am CCJF unter Anderem. 2004 leitet sie die szenographische Koordination (Südpol) der Zinneke Parade in Brüssel.

Sie gibt regelmäßig Kurse an verschiedenen Institutionen in Brüssel u. a. an der l‘Insas (Hochschule für Filmkunst).
Hélène Kufferath ist seit vielen Jahren Mitarbeiterin von Dietlind Bertelsmann in Brüssel und hat an allen Treibgut-Projekten mitgewirkt.